Nachhaltige Landwirtschaft

Mehr produzieren. Ressourcen schonen. Lebensstandards verbessern.

Monsanto ist eines der weltweit führenden Unternehmen, die sich auf nachhaltige Landwirtschaft konzentrieren. Wir entwickeln und liefern innovative Produkte für die Landwirte, die unsere Welt ernähren, sie mit Brennstoffen versorgen, und kleiden.

Wozu braucht man eine nachhaltige Landwirtschaft?

  • Landwirte versorgen die Welt mit Nahrungsmitteln, Brennstoffen und Textilfasern.
  • Ressourcen wie z. B. Land, Wasser und Energie sind begrenzt.
  • Es wird erwartet, dass die Weltbevölkerung in den nächsten Jahrzehnten um 40 Prozent anwächst.
  • Die Nahrungsmittelproduktion muss exponentiell zunehmen, um mit diesem Bevölkerungswachstum Schritt zu halten.

Das Fazit

Landwirte müssen aus jedem Hektar Ackerland, jedem Wassertropfen und jeder Energieeinheit mehr erwirtschaften – heute und morgen.

Was tun wir bei Monsanto, um nachhaltige Landwirtschaft zu unterstützen?

2008 haben wir uns eine Reihe von Zielen gesetzt. Wir wollen mit Landwirten zusammenarbeiten, um die Landwirtschaft nachhaltiger machen. Diese Zielen zufolge wollen wir bis 2030 zu Folgendem beitragen:

Mehr produzieren

Entwicklung von besserem Saatgut, das den Landwirten hilft, ihre Ernteerträge für Mais, Sojabohnen, Baumwolle sowie im Frühjahr gepflanzten Raps vom Niveau des Jahres 2000 ausgehend zu verdoppeln.

Bereitstellung eines Förderbetrag von 10 Mio. US-Dollar zur Verbesserung der Weizen- und Reis-Ernte-Erträge durch Monsantos Programm „Beachell Borlaug International Scholars“

Ressourcen schonen

Entwicklung von Saatgut, das pro Einheit Output ein Drittel weniger Schlüsselressourcen erfordert.

Einschränkung von Habitatverlusten.

Verbesserung der Wasserqualität.

Lebensstandards verbessern

Verbesserung des Lebensstandards der Landwirte und der von ihnen abhängigen Personen bis 2030 – einschließlich des Lebensstandards weiterer fünf Millionen Menschen in ressourcenschwachen landwirtschaftlichen Familienbetrieben.