Stellungnahme zur Vermarktung von gentechnisch verbessertem Saatgut in Europa

31.05.2013

Aktuell überschlagen sich die Medien mit der Nachricht, dass Monsanto die Vermarktung von gentechnisch verbessertem Saatgut in Deutschland und Europa eingestellt haben soll.  

Das stimmt so nicht. Monsanto bietet schon seit einigen Jahren nur dort  gentechnisch verbesserte Sorten an, wo ein funktionierendes Zulassungssystem und breite Unterstützung auf landwirtschaftlicher und politischer Ebene für die Technologie vorhanden ist. Aber grundsätzlich ist es richtig, dass Monsanto sich in Deutschland und Europa auf die Züchtung und Verkauf von konventionellem Saatgut und Pflanzenschutzmitteln konzentriert.

Es ist und war immer unser Ziel, Landwirten die Produkte zu bieten, die sie benötigen, um erfolgreich zu sein. Denn wir sind Partner der Landwirte und stehen in kontinuierlichem Austausch mit ihnen. Im Rahmen dieses Dialogs haben wir verstanden und akzeptieren, dass Saatgut mit gentechnisch verbesserten Merkmalen derzeit keine breite Akzeptanz in Landwirtschaft und Öffentlichkeit in Deutschland und Europa findet.