Stellungnahme zu geplanten Demonstrationen

09.10.2013

Wie wir aus der Presse entnehmen, sollen schon wieder Demonstrationen gegen die Firma Monsanto, aber auch gegen die Agrarindustrie im Allgemeinen stattfinden. Es ist nicht das erste Mal, dass führende Agrarunternehmen als Zielscheibe dienen und ein negatives Bild der modernen Landwirtschaft gezeichnet wird. 

Wir nehmen zur Kenntnis und respektieren, dass verschiedene Gruppierungen unsere Auffassung und Vision nicht teilen, wie kommenden Herausforderungen in der Welt der Landwirtschaft zu begegnen sind. Nämlich Erträge kontinuierlich zu steigern bei gleichzeitig effizienterer Verwendung von Ressourcen, um so die Lebensqualität vieler Menschen signifikant zu erhöhen oder zu erhalten. Dies ist unsere Vision und bleibt für uns die Grundlage einer nachhaltigen Landwirtschaft.

Landwirtschaft muss sich auch in Deutschland und Europa ständig weiterentwickeln und an Fortschritt und Innovation teilhaben dürfen, wie es in vielen anderen Lebensbereichen und Ländern eine Selbstverständlichkeit ist.

Wer wir sind

Monsanto ist ein weltweit agierender Anbieter von landwirtschaftlichen Produkten und Dienstleistungen. Wir produzieren und verkaufen Mais-, Soja-, Baumwoll- und Gemüse-Saatgut an Landwirte auf der ganzen Welt; zudem Pflanzenschutzmittel, einschließlich Roundup® Herbizide, die eine lange Geschichte der sicheren Verwendung in weltweit mehr als 100 Ländern haben.

In Europa – wie etwa in Deutschland –  bieten wir fast ausschließlich konventionelles Saatgut an, da leider die öffentliche Akzeptanz für gentechnisch verbesserte Sorten nicht vermittelt werden konnte. Weltweit lizensieren wir unsere Innovationen an eine Vielzahl unabhängiger Saatgut-Unternehmen und Händler aus, so dass Landwirten ein breites Angebot an genetisch unterschiedlichen Sorten zur Verfügung steht.

Wir nehmen die Sicherheit unserer Produkte sehr ernst

Jedes unserer Produkte durchläuft die gesetzlich vorgeschriebenen Zulassungsprozesse. Erst nach abgeschlossener Sicherheitsprüfung und erteilter Zulassung dürfen wir in die Vermarktung gehen. Die Sicherheit unserer Produkte wird durch eine riesige Datenmenge und einer Vielzahl an Studien belegt. Ebenso wie die zuständigen Aufsichtsbehörden, prüfen wir alle neuen Informationen und Studien zu unseren Produkten. Wir handeln sofort, wenn glaubwürdige und wissenschaftlich nachvollziehbare Informationen ein Sicherheits- oder Umweltproblem aufzeigen.

Ein Miteinander ist ausdrücklich gewünscht!

Wir würden uns freuen, wenn mehr Energie in den aktiven Dialog mit uns investiert würde, als haltlose Behauptungen zu verbreiten oder Demonstrationen zu organisieren. Die Probleme in der landwirtschaftlichen Welt  und die kommenden Herausforderungen werden auf dem Acker und nicht auf der Straße gelöst. Wenn es dennoch sein soll, hoffen wir auf friedvolle Demonstrationen und Respekt und Rücksicht unseren Mitarbeitern gegenüber. Vielen Dank!

Weiterführende Informationen

Hintergrundmaterial zu Monsanto und unseren Produkten im Allgemeinen bieten unter anderem unser Firmen-Blog www.monsantoblog.com und die Webseite http://www.monsanto.com/newsviews/Pages/Issues-and-Answers.aspx. Informationen und Stellungnahmen zu kursierenden Mythen und Behauptungen finden Sie auf der Webseite http://www.monsanto.com/newsviews/Pages/myths-about-monsanto.aspx. Unseren Corporate Social Responsibility und Nachhaltigkeitsreport können Sie unter: http://www.monsanto.com/whoweare/Pages/csr-download.aspx herunterladen. Informationen zum Monsanto Fund erhalten Sie unter www.monsantofund.org.